PZR – Professionelle Zahnreinigung auch bei guter Mundgesundheit?

Autorin: Dr. Petra Klostermann, DentNet Zahnärztin in Hamburg

Sie gehören zu den Menschen, die zweimal am Tag Ihre Zähne putzen und dazu noch Zahnseide verwenden? Sie haben sich bei der Wahl Ihrer Zahnbürste genau informiert und besitzen vielleicht sogar eine elektrische oder eine Schallzahnbürste? Sie verwenden eine Zahnpasta mit Fluorid und achten generell auf Ihre Mundhygiene?

Warum sollten Sie Ihre Zähne professionell reinigen lassen? Ist das wirklich notwendig, wenn Sie selber das Gefühl haben, alles für eine gute Zahnpflege getan zu haben?

Die professionelle Zahnreinigung, auch PZR genannt, gilt als eine der beliebtesten Leistungen der zahnmedizinischen Prophylaxe und wird von der Bundeszahnärztekammer empfohlen. Aber was macht sie so sinnvoll? Die tägliche Zahnpflege zuhause ist unentbehrlich und sorgt für eine grundlegende Zahnhygiene. Die professionelle Zahnreinigung unterstützt Sie dabei zusätzlich. Es ist sinnvoll, mindestens einmal im Jahr Ihren Zahnarzt aufsuchen. So bleibt Ihr Mund gesund. Der Zahnarzt verwendet professionelle Werkzeuge, um Plaque-, Zahnstein- und Bakterienansammlungen zu entfernen, die Sie im Normalfall nicht effizient selbst reinigen können. Wenn Sie regelmäßiges Zähneputzen und den Gebrauch von Zahnseide mit dem jährlichen Zahnarztbesuch kombinieren, erhalten Sie nicht nur ein selbstbewusstes Lächeln, sondern schützen sich auch vor Karies, Zahnverlust und Zahnfleischerkrankungen. Wir listen hier ein paar Gründe auf, warum Sie sich regelmäßig beim Zahnarzt eine Professionelle Zahnreinigung gönnen sollten, auch wenn Sie bei Ihrer häuslichen Zahnpflege hervorragende Ergebnisse erzielen.

1. Die Bildung von Plaque und harten Zahnbelägen ist unvermeidlich

Egal wie sehr sie sich auch bemühen, die Bakterien und Mineralien in Ihrem Speichel und auf Ihren Zähnen arbeiten pausenlos an der Bildung von Plaque und Zahnstein. Es ist einfach unmöglich, diesen Prozess durch tägliche Zahnpflege zu unterbrechen, wenn sie Ihre Aufmerksamkeit nicht ununterbrochen auf Ihre Zähne richten wollen. Sobald Plaque zu Zahnstein ausgehärtet ist, lässt er sich nicht mehr nur durch Zähneputzen entfernen und kann nur durch professionelle Hilfe beseitigt werden. Wenn Zahnstein nicht behandelt wird, greift er den Zahnschmelz an und kann den Zahn schwächen.

2. Der Zahnarzt oder die Prophylaxe-Helferin hat einen anderen Blick auf Ihre Zähne

Für Sie ist es sehr schwierig, den Zustand Ihrer Zähne genau zu beurteilen. Dazu kommt, dass sie nicht darauf trainiert sind, Schwachpunkte in Ihrem Mund zu erkennen. Im Spiegel sehen sie in der Regel nur die Vorderseite Ihrer Front- und Seitenzähne. Bei der Professionellen Zahnreinigung wird jeder Zahn – von den versteckten Backenzähnen bis zu den Rückseiten der Schneidezähne – genau begutachtet und gründlich von Zahnstein, Belägen und Verfärbungen befreit. Auffälligkeiten beim Zustand des Zahnfleisches, der Zunge und der Schleimhäute an den Wangeninnenseiten werden sofort registriert. Vor der Professionellen Zahnreinigung sollte der Zahnarzt einen Blick in Ihren Mund geworfen haben, auch wenn die Prophylaxe-Assistentin die Behandlung durchführt. Aus diesem Grund kann die Zahnreinigung auch als Vorsorgeuntersuchung angerechnet und im Bonusheft vermerkt werden.

3. Angenehme, schmerzfreie High-Tech Behandlung

Die Professionelle Zahnreinigung wird heute unter Zuhilfenahme moderner Technologien durchgeführt, die ihnen bei der häuslichen Mundhygiene nicht zur Verfügung stehen. Die Zahnreinigung ist Wellness für Ihre Zähne und absolut schmerzfrei. Das Polieren der Zähne mit dem AirFlow-Verfahren (Pulver-Wasser-Spray) gilt als äußerst angenehm und effektiv. Dabei wird eine Kombination aus Wasser und einem feinen Pulver mit Druck auf Ihre Zähne gesprüht um Oberflächenflecken und Zahnstein zu entfernen. Die Methode gilt als effektiver und fokussierter als alles, was sie zu Hause anwenden können, ist aber dennoch sehr sanft. Genau das gleiche gilt für die Zahnreinigung mit dem Ultraschallgerät. Die schmale Werkzeugspitze schwingt mit 20.000–50.000 Schwingungen pro Sekunde und kann so den Zahnstein auch unter dem Zahnfleisch sehr einfach entfernen. Ähnlich arbeitet der Airscaler, allerdings mit weniger Schwingungen. Ultraschallzahnbürsten erhalten sie heute auch schon für den Einsatz zuhause. Diese Geräte unterscheiden sich aber natürlich von den Geräten, die in der Zahnarztpraxis zum Einsatz kommen. Oftmals ist die Behandlung mit diesen Geräten so angenehm und völlig schmerzfrei, dass der Patient während der Behandlung im Zahnarztstuhl wegnickert.

4. Zahnfleischerkrankungen vorbeugen

Die meisten Erwachsenen werden irgendwann in ihrem Leben mit Zahnfleischerkrankungen zu zun haben. Die erste Stufe ist dabei die Zahnfleischentzündung, die Gingivitis. In diesem Stadium ist es wahrscheinlich, dass das Zahnfleisch anschwillt und beim Zähneputzen möglicherweise blutet. Häufig tritt auch Mundgeruch auf. Damit eine Gingivitis nicht zu einer aggressiven Parodontitis wird, sollten sie Ihre Zähne regelmäßig kontrollieren und professionell reinigen lassen. Zahnfleischerkrankungen werden durch Ansammlungen von Bakterien in den Zahnfleischtaschen, dem Zwischenraum zwischen Zahnfleisch und Zahnhals, verursacht. Bei der Professionellen Zahnreinigung wird auch dieser schwer zu erreichende Zwischenraum gründlich gereinigt und so Zahnfleischerkrankungen vorgebeugt, die von freiliegenden Zahnhälsen über Knochenabbau bis zum Zahnausfall führen können.

5. Sie bekommen gute Tipps und einen Einkaufszettel für Ihre häusliche Zahnpflege

Die Wahl der richtigen Mundhygieneartikel für Ihre individuelle Mundgesundheit ist ebenso wichtig, wie z.B. die Wahl der richtigen Kleidung für Ihren Typ oder die Wahl des passenden Paar Schuhe für Ihre Füße. Blutet Ihr Zahnfleisch beim Zähneputzen? Haben Sie Schwierigkeiten, Zahnseide zwischen Ihre Zähne zu bekommen? Sind Sie anfällig für Mundgeschwüre? Die Prophylaxe-Assistentin lernt Ihre Mundgesundheit während der Behandlung kennen und kann Ihnen als Patient die besten Zahnbürsten, Zahnpasten, Interdentalbürsten und mehr individuell für Ihre Bedürfnisse empfehlen.

Was passiert während einer Zahnreinigung?

Das Hauptziel einer Professionellen Zahnreinigung (PZR) besteht darin, Plaque und Zahnstein sowohl über als auch unter dem Zahnfleischrand zu entfernen.

Während der routinemäßigen Reinigung kratzt der Zahnarzt oder die Prophylaxe-Assistentin mit einem sogenannten Handscaler harte Zahnbeläge über und unter dem Zahnfleischrand ab. Ebenso kann er oder sie einen Ultraschallreiniger oder ein Airflow-Gerät verwenden, um Plaque und Zahnstein von Ihren Zähnen zu lösen. Die Bereiche zwischen den Zähnen werden mit Zahnseide gereinigt. Schließlich putzt der Zahnarzt oder die Prophylaxe-Assistentin Ihre Zähne mit einer rotierenden Zahnbürste mit einer körnigen, sanft abrasiven Zahnpasta. Die Zähne werden dadurch gereinigt und poliert. Ihre Zähne sehen nach der Reinigung nicht nur glatt und glänzend aus, die neue glatte Oberfläche macht es auch schwieriger, dass sich Plaque wieder auf Ihren Zähnen bildet. Danach werden Ihre Zähne noch mit Fluorid behandelt, um den Zahnschmelz zu stärken und ein zusätzliches Schutzschild auf den Zähnen aufzubauen.

Wie oft sollte ich meine Zähne reinigen lassen?

Die Bundeszahnärztekammer empfiehlt bei einem niedrigen Karies- oder Parodontitis-Risiko und bei geringer Neigung zu harten und weichen Belägen, dass Sie ein bis zweimal im Jahr Ihren Zahnarzt aufsuchen, um eine Vorsorgeuntersuchung und eine Professionelle Zahnreinigung (PZR) durchführen zu lassen. Wenn Sie in der Vergangenheit Zahnfleischerkrankungen hatten, sollten Sie Ihre Zähne häufiger reinigen lassen, um das Wiederauftreten von Infektionen zu verhindern. Sie sollten Ihre Zähne auch häufiger reinigen lassen, wenn Sie aufgrund des Zusammenhangs zwischen diesen Krankheiten und Zahnproblemen an chronischen Erkrankungen wie Diabetes oder Herzerkrankungen leiden. 

Ebenso können ungünstige Mundhygienebedingungen, mit starker Neigung zu harten, mineralisierten Ablagerungen oder unschönen Verfärbungen häufigere professionelle Reinigungen erfordern. Für Lebenssituationen mit hohem Stressfaktor und bei regelmäßiger Medikamenteneinnahme gilt das gleiche.

Wenn Sie rauchen, sollten Sie überlegen, mit dem Rauchen aufzuhören. Neben anderen gesundheitlichen Risiken kann Rauchen Ihre Zähne dauerhaft verfärben und Zahn- und Zahnfleischprobleme verursachen. Beides erfordert ebenfalls eine häufigere Reinigung.

Sprechen sie immer zuerst mit Ihrem Zahnarzt, um herauszufinden, wie oft Sie Ihre Zähne professionell reinigen lassen sollten.

Warum blutet mein Zahnfleisch nach einer Zahnreinigung?

Wenn sich in Ihrem Mund viele Bakterien angesammelt haben, kann dies Ihr Zahnfleisch reizen, sodass es empfindlicher wird und leichter blutet. Dies kann passieren, nachdem Sie Ihren Zahnarzt zur Zahnreinigung aufgesucht haben, da der Zahnarzt mit seinen Werkzeugen das Zahnfleisch berühren und leicht verschieben muss. Das passiert schon bei leichter Anmwendung von Zahnseide oder bei der Reinigung der Zahnfleischtaschen mit einem Scaler. Ihr Zahnfleisch kann nach einer Reinigung ein oder zwei Tage lang empfindlich bleiben.

Was kostet eine PZR?

Empfohlen wird die Zahnreinigung bis zu zweimal im Jahr und kann zwischen 60 und 180 Euro liegen, die nicht selten aus der eigenen Tasche bezahlt werden müssen. Die PZR für Erwachsene ist nicht im Leistungskatalog der Gesetzlichen Krankenversicherung enthalten, obwohl sie als medizinisch notwendige Maßnahme anerkannt ist. Sie wird nach der Gebührenordnung für Zahnärzte berechnet. Zu den von der GOZ abgebildeten Leistungsbestandteilen können noch weitere Leistungen hinzutreten, die fachlich zur Professionellen Zahnreinigung gehören. Die Kosten sind abhängig von der Schwierigkeit und dem Zeitaufwand. Manche Krankenkassen bieten ihren Versicherten Zuschüsse oder Bonusprogramme an, die aber auch Disziplin und Eigenleistungen notwendig machen. Eine bequeme Alternative bieten Netzwerke wie das DentNet. Hier entfallen Bonusprogramme, und Zahnreinigungen können bis zu zweimal im Jahr kostenlos über eine teilnehmende Krankenkasse durchgeführt werden. Durchgeführt werden die Zahnreinigungen von Zahnärztinnen und Zahnärzten, die am Netzwerk teilnehmen. Die finden Sie in ganz Deutschland.

Fazit:

Mit einer Zahnreinigung starten Sie frisch und gepflegt in das Jahr. Mit Freunden gemeinsam genießen, lachen und feiern. Am schönsten ist diese Zeit, wenn man sich gepflegt fühlen kann. Schön ist es dabei zu wissen, dass man in den schönsten Zeiten des Jahres auch noch unangenehmen Zahnbeschwerden vorgebeugt hat. Eine professionelle Zahnreinigung gibt Ihnen dieses gute Gefühl.


Dieser Artikel soll das Verständnis und Wissen über allgemeine Mundgesundheitsthemen fördern. Er ist nicht als Ersatz für professionelle Beratung, Diagnose oder Behandlung gedacht. Lassen Sie sich bei Fragen zu einer Erkrankung oder Behandlung immer von Ihrem Zahnarzt oder einem anderen qualifizierten Gesundheitsdienstleister beraten.