Airflow-Zahnreinigung: Was ist das?✅ Was genau wird bei der Behandlung gemacht?✅ Alles, was Sie wissen müssen ➤ Hier weiterlesen!

Zahnreinigung mit dem AirFlow-Verfahren

Zur Pflege Ihrer Zähne und Ihres Zahnfleisches reicht die häusliche Zahnhygiene mit Putzen und Zahnseide nicht aus. Sorgfältige Mundhygiene ist nicht nur für Ihr Lächeln wichtig, sondern auch für Ihre allgemeine Gesundheit. Vereinbaren Sie daher regelmäßige Termine bei Ihrem Zahnarzt zur Pflege Ihrer Zähne. Das AirFlow-Verfahren ist eine hervorragende Methode zur gründlichen Pflege Ihrer Zähne und oftmals ein Bestandteil der Professionellen Zahnreinigung.

Was ist AirFlow-Zahnreinigung?

Ein Gemisch aus Wasser und feinen Pulverartikeln wird in der AirFlow-Maschine mit Hilfe von Druckluft zur Zahnreinigung eingesetzt. Zahnablagerungen und hartnäckige Flecken werden so von den Zähnen entfernt, was für eine hervorragende Mundhygiene sorgt. Das Verfahren schont den Zahnschmelz, schadet den Zähnen nicht und verbessert die Zahnhelligkeit. Viele Patienten empfinden das AirFlow-System als sehr angenehm und bevorzugen es vor der Zahnpolitur.

Was sind die Vorteile der AirFlow-Methode?

AirFlow entfernt Zahnbeläge von bis zu 5 Millimetern und beugt verschiedenen Arten von Zahnfleischerkrankungen wie Gingivitis oder Parodontitis vor. Darüber hinaus werden Zahnflecken leichter entfernt als bei dem herkömmlichen Polieren. AirFlow beeinträchtigt Ihre Zahnimplantate oder anderen Zahnrestaurationen nicht – im Gegenteil, es hilft, sie in einem optimalen Zustand zu erhalten. Der sanfte Luftstrom reinigt auch die Fissuren an Ihren Backenzähnen optimal. Besonders zu empfehlen ist die Reinigung von Zahnspangen sowie die gründliche Reinigung der Zähne nach dem Abnehmen der Zahnspangen. Anders als beim Polieren übt AirFlow keinen Druck auf Ihre Zähne aus.

Ist AirFlow sicher?

Das AirFlow-System ist absolut sicher, da es speziell für die Pflege Ihrer Zähne und Ihres Zahnfleisches entwickelt wurde. Das Gemisch aus Luft, Wasser und Polierpulver ist ungiftig und kann bei versehentlichem Verschlucken den Patienten nicht schädigen. Die Reinigung der Zähne mit AirFlow ist eine nicht-invasive Behandlung ohne Schmerzen oder weitere Beschwerden. Durch die Verbindung von kinetischer Energie und Luftdruck schädigt es weder Ihre Zähne noch Ihren Zahnschmelz.

Ist AirFlow ein Bestandteil der Professionellen Zahnreinigung?

Die AirFlow-Methode wird oftmals im Rahmen der Professionellen Zahnreinigung (PZR) eingesetzt und übernimmt dort den Part der Zahnpolitur. Das ist jedoch von Zahnarztpraxis zu Zahnarztpraxis verschieden und davon abhängig, ob ein AirFlow-Gerät vorhanden ist und ob die Methode der AirFlow-Politur innerhalb der Zahnreinigung der normalen Zahnpolitur vorgezogen wird. Fragen Sie in Ihrer Zahnarztpraxis, welche Methode dort bevorzugt wird. 

Was kostet die AirFlow - Zahnreinigung?

Die AirFlow-Methode wird, genau wie die Professionelle Zahnreinigung, von den meisten Krankenkassen nicht übernommen und gilt als Privatleistung. Bei teilnehmenden Krankenkassen im DentNet können Sie eine AirFlow-Behandlung unter den oben genannten Umständen als Bestandteil der Professionellen Zahnreinigung kostenlos genießen, wenn die Krankenkasse an dem Leistungsmodul der Professionellen Zahnreinigung (PZR jährlich / PZR halbjährlich) teilnimmt. Ansonsten kann Ihnen für eine AirFlow - Behandlung zwischen 3 und 5 Euro pro Zahn berechnet werden, wobei die meisten Praxen bei dem Mindestbetrag von 50 Euro erst starten.

Fazit

Die AirFlow-Methode ist eine äußerst effektive und angenehme Methode Ihre Zähne zu polieren und schonend ungeliebte Zahnbeläge zu entfernen. Oft kommt die AirFlow-Methode innerhalb der Professionellen Zahnreinigung zum Einsatz und wird Ihnen im gesamten Paket brechnet, sofern Sie nicht im DentNet bei einer Krankenkasse versichert sind, die Ihnen die Leistung als kostenfreien Service zur Verfügung stellt. Ansonsten ist die AirFlow-Methode immer kostenpflichtig und vom Patienten privat zu tragen.